berlin mobile safari

Die Berlin Mobile Safari war am 11. Oktober zu Gast bei Telefónica NEXT im Berliner Rocket Internet Tower. Rund 25 Marketingverantwortliche absolvierten den von der Mobile Marketing Association (MMA Germany) und der Organisation Werbungtreibenden im Markenverband OWM organisierten Start-up-Parcours durch die Hauptstadt. 

Volker Hollmichel, Geschäftsführer der Berliner NEXT-Tochter Minodes, und Lukasz Wojtusiak, Product und Innovation Lead, begrüßten die Gäste und stellten vor, wie vielfältig Telefónica NEXT Location-based Insights nutzt. Im Bereich Transport Analytics gewinnen die Analysten Erkenntnisse aus dem Mobilfunknetz über das Reiseverhalten in Deutschland, die z.B. für eine verbesserte Verkehrsplanung genutzt werden. Beispielhaft dargestellt ist dies in der Visualisierung "So bewegt sich Deutschland"

Verstehen Sie Ihre Kunden besser

Für Handel und andere öffentliche Einrichtungen werden diese Erkenntnisse mit Instore-Analytics auf Wifi-Basis von Minodes verknüpft, um das Zielgruppenverhalten vor Ort innerhalb und außerhalb des Stores besser zu verstehen.

Um Besucher vor Ort zielgenau und mit relevanten Informationen anzusprechen, setzt Telefónica NEXT weiterhin auf den Location-based Service o2 More Local. Per SMS oder MMS erhalten rund 4 Millionen registrierte Nutzer passgenaue Angebote auf ihr Mobiltelefon.

mmastartupsafari

Foto: Lars Reimer

Weitere Stationen der Safari umfassten etwa upday by Samsung, Kitchen Stories oder die Dating-App Lovoo.