Telefónicas globale Big Data Unit LUCA veranstaltet am 24. Mai 2018 die Konferenz "Big Data for Social Good 2018 - Ready for a Wild World" über Big Data mit Fokus Nachhaltigkeit. Die halbtägige Konferenz wird live ins Internet gestreamt.

Die Aufzeichnung der Vorträge jetzt auf YouTube ansehen

 

big-in-data-logo

 

Wir leben in einer zunehmend digitalen Welt, in der Menschen enorme Datenmengen erzeugen. Die umfassende Analyse all dieser Informationen trägt dazu bei, unsere Gesellschaft zu verändern und zu verbessern: Daten helfen uns, gesellschaftliche Fragen und auch Naturerscheinungen besser einzuordnen, zu verstehen oder sogar vorherzusagen. Das kann von Hochwassergefährdung bis hin zur Analyse des Analphabetismus in abgelegenen Gebieten bis hin zur Vorhersage der Ausbreitung von Krankheiten wie Zika reichen.

Wir nennen dies Big Data for Social Good, eine Reihe von Projekten und Initiativen, wo Daten als treibende Kraft für die von den Vereinten Nationen festgelegten Zielen für nachhaltige Entwicklung wirken.

Naturkatastrophen besser vorbereiten

In diesem Fall schafft LUCA eine Bühne, um über eine der relevantesten Anwendungen des sozialen Aspekts von Big Data zu diskutieren: Vorbereitung auf Naturkatastrophen und Verhinderung des Klimawandels. Denn wenn Naturgewalten am Werk sind, sind Gesundheit, Heimat und Lebensqualität von Millionen Menschen gefährdet. Analyse und Entscheidungsfindung auf Basis von Daten können uns jedoch helfen, bessere Antworten auf das Geschehen zu finden und effizientere Aktionspläne für zukünftige Katastrophen und die Auswirkungen des Klimawandels zu erstellen.

Big Data for Social Good

Im Zusammenhang mit dieser Idee hat LUCA wichtige Persönlichkeiten aus der "Big Data for Social Good"-Community zusammengebracht. Experten wie Kyla Reid (GSMA) oder Alberto López (DigitalGlobe) werden verschiedene Projekte und ihren Nutzen erklären. Sie zeigen die wachsende Bedeutung der Zusammenarbeit zwischen öffentlichen Einrichtungen, privaten Unternehmen, Nichtregierungsorganisationen und akademischen Einrichtungen. 

Die Aufzeichnung der Vorträge jetzt auf YouTube ansehen

Agenda

agenda