In der Fortsetzung unserer Interviewserie beantwortet Retail-Experte Prof. Gerrit Heinemann, Leiter des eWeb Research Centers an der Hochschule Niederrhein, heute drei weitere Fragen. Falls Sie den Einstieg verpasst haben, geht es hier zum ersten Artikel der Serie "Datenanalyse im Handel".

Hier im zweiten Teil geht es nun weiter mit Tipps für Händler, die die Digitalisierung im eigenen Haus vorantreiben wollen.

4. Welche Handelssegmente stehen unter besonders starkem Veränderungsdruck und sollten verstärkt datenbasiert arbeiten?

Die Handelssegmente mit dem stärksten Veränderungsdruck sind aktuell vor allem im Non-Food-Segment zu finden. Die Hälfte des Onlineumsatzes entfiel 2017 auf Mode und Elektronikartikel (HDE Online Monitor 2018). Während der Onlineanteil am Lebensmittelhandel nach wie vor gering ist, folgen jetzt auch Segmente wie Wohnen und Einrichten oder Heimwerken dem Online-Trend.

Experteninterview_Prof-Heinemann_Frage 4

 

5. Wo bestehen die größten Herausforderungen, um stationäre Händler von der Nutzung neuer Technologien zu überzeugen?

Große Filialisten hatten sich technischen Themen mit ERP- und Warenwirtschaftssystemen bereits angenähert, doch die Entwicklung geht für Retail-Experte Heinemann nun einen großen Schritt weiter. Dafür müssen entsprechend neue Stellen geschaffen und besetzt werden.

"Der War for Talents hat begonnen", urteilt Prof. Heinemann. "Die High Potentials gehen gerne zu großen Onlinehändlern, aber der stationäre Händler braucht sie auch und deshalb ist es eine große Herausforderung, an diese Talente zu kommen."

Experteninterview_Prof-Heinemann_Frage 5

6. Was sind Ansätze für stationäre Händler, die High Potentials nicht zu den Onlinehändlern ziehen zu lassen?

"Angesichts der Herausforderungen müsste es bei jedem Experten kribbeln", so Prof. Heinemann. Wenn der Handel entsprechend bezahlte Stellen schaffe und den digitalen Expertinnen und Experten und die nötigen Freiheiten lasse, bestehe Hoffnung, die digitalen Talente zu überzeugen.

Der abschließende Teil 3 der Serie erscheint am nächsten Mittwoch hier im Blog. Darin geht erklärt Prof. Heinemann, was beim Datenschutz zu beachten ist und wie Händler ihre Flächen datenbasiert optimieren.