Der Onlinehandel kennt seine Kunden bereits sehr gut und baut seine Umsätze kontinuierlich aus. Stationären Händlern fehlen oftmals noch die digitalen Möglichkeiten, um ihre Kundensegmente besser zu verstehen und ihr Angebot für die Kunden vor Ort zu optimieren. Dabei sind 96 Prozent der befragten Führungskräfte im Retail* der Meinung, dass Big-Data-Initiativen von hoher Bedeutung für den zukünftigen Geschäftserfolg sind.

 

Telefónica NEXT präsentierte Retail Analytics und Location-based-Advertising-Lösungen auf der dmexco 2017

Telefónica NEXT präsentierte Retail Analytics und Location-based-Advertising-Lösungen auf der dmexco 2017

Telefónica NEXT hat auf der dmexco 2017 am 13. und 14. September in Köln gezeigt, wie stationäre Händler und Handelsketten ihre Kunden besser verstehen und durch zielgenaue Kommunikation ansprechen. Retail Analytics ermöglicht es dabei dem Handel, neue Perspektiven auf seine Zielgruppen zu gewinnen – im einzelnen Geschäft und auch rund um das Geschäft herum. Location-based Advertising von Telefónica NEXT, z.B. der buchbare Service o2 More Local, hilft, dann genau die richtigen Segmente anzusprechen, um Passanten in Kunden zu verwandeln.

„Unsere Auswertungen geben stationären Händlern eine umfassende datenbasierte Entscheidungsgrundlage an die Hand, die im deutschen Markt so noch nicht vorhanden ist“, sagt Jens Lappoehn, Geschäftsführer bei Telefónica NEXT.

Kunden vor Ort besser bedienen

Bestehende und auch geplante deutsche Standorte lassen sich mit den Daten von Telefónica NEXT für unterschiedliche Zielgruppen transparent vergleichen. Händler können Sortimente und Marketingbotschaften exakt auf Kundengruppen vor Ort abstimmen, ihre Personalplanung und Öffnungszeiten optimieren sowie entsprechende Zielgruppen auch digital und auf dem Mobiltelefon zielgenauer erreichen. So kann das bessere Verständnis und die passgenaue Ansprache der Kunden zu mehr Frequenz in den Geschäften und in Folge zu erhöhter Konversion und mehr Umsatz in lokalen Geschäften beitragen, wovon auch unter Druck geratene Innenstadtlagen profitieren.

Rundumblick mit Retail Analytics

Ziel der Analysen ist es, Retailern einen datenbasierten Rundumblick auf zentrale Fragestellungen zu ermöglichen. Eine Grundlage der Analysen bilden Mobilfunkdaten, die nach einem TÜV-zertifizierten Verfahren anonymisiert sind. Damit kann Telefónica NEXT für Händler auswerten, wie sich die Kundenströme in der Nähe einer Filiale zusammensetzen und bewegen, ohne dass Rückschlüsse auf Einzelpersonen möglich sind. Dieses Wissen lässt sich weiter mit anonymen Informationen aus dem Inneren des Geschäfts kombinieren, die Telefónica NEXTs kürzlich erworbenes Tochterunternehmen MiNODES bereitstellt. Ebenso kann öffentliches Material wie Wetterdaten einbezogen werden oder Daten vom Händler selbst, zum Beispiel aus Zählanlagen. Dabei können zum Beispiel Frequenzmessungen für verschiedene Abteilungen des Stores entstehen.

Auch Vermarkter von Außenwerbung können von anonymisierten Datenanalysen durch Telefónica NEXT profitieren. Damit lassen sich stundengenau Bewegungsströme und demographische Kundensegmente rund um Standorte von Out-of-home-Werbung verstehen. So können Vermarkter digitale Displays je nach Tagesabschnitt mit ausgewählten Kampagnen für unterschiedliche Zielgruppen bespielen.

*Umfrage von 1010data