Die Mobile Marketing Association (MMA) Germany hat ihre Mitgliedsunternehmen, darunter Adjust, adsquare, AppsFlyer, Facebook, Google, Smaato, Telefónica NEXT, Unilever, upday by Samsung und WallDecaux gebeten, einen Ausblick auf die wichtigsten Trends im Mobile Marketing für das Jahr 2018 zu geben.

 

Vertikale Videos und neue Storytelling-Ansätze werden eine führende Rolle spielen.

Andreas Rau, Head of Media Agencies - DACH, Facebook:  "Mobile ist mehr als nur ein Gerät, es unterscheidet sich grundlegend von anderen Kanälen und markiert eine massive Veränderung des Verbraucherverhaltens. Verbraucher sehen bereits Millionen von Stunden Videos auf ihren Smartphones und mehr als 100 Millionen Stunden pro Tag  sind sie auf Facebook. Da dieser Trend sicherlich weiter anhalten wird, werden mehr Marketingverantwortliche die richtigen Schlussfolgerungen ziehen und Kampagnen speziell für Mobilgeräte mit mobilen Videos erstellen, die auf das schnelle mobile Erlebnis zugeschnitten sind und neue Wege des Storytelling mit kurzen und vertikal optimierten Formaten nutzen. Bessere Wirkungen und Ergebnisse dieser mobilen Kampagnen werden zeigen, dass der Ansatz richtig ist. "

 

Mobile_Marketing_Trends_2018_Lappoehn.png

Die EU-Datenschutzgrundverordnung wird Verbrauchern mehr Kontrolle über ihre Werbe- und Nutzererfahrungen geben.

Jens Lappoehn, Geschäftsführer Advanced Data Analytics, Telefónica NEXT:  "Der Markt für mobile Werbung wird ein neues Gleichgewicht zugunsten der Konsumenten und Endnutzer finden. Das Ergebnis wird zu mehr Transparenz im gesamten Ökosystem führen und den Weg für genaueres Targeting ebnen, wohingegen breit gestreute, generische Kampagnen abnehmen. Dies wird auch dazu führen, dass Konsumenten für das Teilen von Daten, die sie für angemessen halten, stärker belohnt werden. "

 

Dynamische Kreation wird entscheidend für neue Stufen im Funnel, angetrieben durch den Fortschritt von Programmatic Adversiting.

Arne Kirchem, Head of Media - DACH, Unilever:  "Die Verbraucher bewegen sich stärker zu mobilen Medien hin, und Vermarkter müssen ihnen folgen. Wir sollten damit rechnen, dass mobile Geräte im oberen Teil des Funnels für Kampagnen und Aktionen mit den Zielen Markenbildung und Bekanntheit wichtiger werden. Der Fortschritt und Erfolg von Mobile wird durch dynamische Kreation und Ansätze ermöglicht, die der Denkweise und den Bedürfnissen der Konsumenten in jeder Phase der Customer Journey entsprechen. "

 

Transparenz wird 2018 für Werber und Publisher ganz oben auf der Agenda stehen.

Ragnar Kruse, CEO und Mitgründer, Smaato:  "Die Erhöhung der Transparenz bei den Nutzerdaten - angetrieben durch die EU-Datenschutzgrundverordnung - wird im Jahr 2018 ein wichtiges Thema für die Branche werden. Die Bekämpfung von Betrug, mehr Transparenz und Rechenschaftspflichten werden für mobile Werbekunden und Verlage gleichermaßen Priorität haben, ebenso wie die verantwortlichen Führungskräfte der Branche zusammenarbeiten müssen, um gemeinsame Qualitäts- und Verantwortlichkeitsstandards für die kontinuierliche Gesundheit und das Wachstum im Programmatic Advertising zu schaffen und sicherzustellen."

Mehr zu Big Data Privacy Services

Bahn frei für den Aufstieg von „Deterministic Data"

Daniel Rieber, Vice President Marketing, adsquare:  "Im Zeitalter des Nutzer-zentrierten Marketings wollen Werbetreibende Konsumenten auf der Basis präziser Daten ansprechen. Aus diesem Grund werden die First-Party-Daten von App-Publishern, Telekommunikationsanbietern und anderen Unternehmen, die auf Basis ihrer direkten Beziehung zu den Kunden erfolgreich sind, im Jahr 2018 noch eine wichtige Rolle spielen. Die Einführung der EU-Datenschutzgrundverordnung wird diesen Wandel beschleunigen, indem sie für die Unternehmen mit First-Party Daten eine bessere Ausgangslage schafft, das Einverständnis der Konsumenten für die Verwendung ihrer Daten abzufragen und zu erhalten."

 

Auf uns kommen massive Auswirkungen von Machine Learning zu.

Dominik Wöber, Head of Performance Sales, Central Europe - Google Deutschland:  "Dies wird das Jahr für Assistenzsysteme und Machine Learning (ML). Mit mehr sprachbasierten Geräten wie Google Home rücken die Plattformen der Assistenzsysteme in den Fokus. Wir sind fest davon überzeugt, dass das Machine Learning  sich positiv auf verschiedene Branchen auswirken wird. Wir haben Machine Learning für viele unserer Konsumentenprodukte wie Google Photos und Google Assistant eingesetzt. Machine Learning spielt ebenso eine zentrale Rolle in unseren Werbeprodukten wie Smart Bidding und Google Attribution."

 

Außenwerbung wird überdurchschnittliche Ergebnisse erzielen.

Andreas Knorr, Marketing Director, WallDecaux:  "Als letztes echtes Massenmedium besticht Out-of-home-Werbung nicht nur mit beeindruckender Leistung. Sie erzielt starke Synergien mit Mobile, indem sie Mobile-Konsumenten aktiviert und das Engagement draußen und unterwegs antreibt. Die Kombination wird in diesem Jahr neue Höhen erreichen, wenn mobile Nutzung und Kampagnen im Freien an Zugkraft gewinnen. Tatsächlich zeigt der WallDecaux Mobile Activity Index, dass die Outdoor-Nutzung mobiler Medien in Deutschland allein 2017 um ein Drittel gestiegen ist."

 

Mobile Betrüger werden immer raffinierter, deshalb müssen Vermarkter ihre Technologien schnell anpassen.

Niko Thielsch, Head of Sales - DACH, Adjust:  "Betrug wird immer aggressiver und einfallsreicher und zwingt Marketingfachleute, auf hochentwickelte Betrugsverfahren wie Klick-Injektionen zu achten, eine neue und anspruchsvollere Form des Klick-Spammings, die einen massiven Einfluss auf die Branche haben wird."

 

Die Fähigkeit, Betrug erfolgreich zu bekämpfen, wird zum entscheidenden Wettbewerbsvorteil. 

Ben Jeger, Managing Director - DACH & Nordics, AppsFlyer: "Da die Ausgaben für mobile Werbung weiter steigen, folgen unseriöse Marktteilnehmer den Ausgaben und entwickeln mobile Betrugsmaschen weiter. Trotz steigender Ressourcen im mobilen Sektor haben 70 Prozent der Marketingverantwortlichen, die an einer Umfrage von Forrester im Auftrag von AppsFlyer teilgenommen haben, bestätigt, dass mindestens 20 Prozent ihres Budgets von Betrug betroffen waren. Daher wird das Jahr 2018 das Jahr, in dem Vermarkter stark in Know-how und Werkzeuge investieren, um gegen Betrug vorzugehen. "

 

Personalisierte Nachrichten und Informationen werden auf allen Plattformen deutlich besser verfügbar, zum Teil angetrieben durch die Stimmerkennung.

Peter Würtenberger, CEO, upday by Samsung:  "Nachrichten werden vollständig angepasst - sowohl an die persönlichen Interessen des Nutzers als auch an den Kontext, in dem Inhalte konsumiert werden. Dies wird die Nutzererfahrung und die Effektivität des Marketings erheblich verbessern. Umfragen bestätigen, dass Personalisierung die Kundenbeziehungen und das Engagement um mehr als 90 Prozent verbessert. Es ist zu erwarten, dass sich der Anstieg noch beschleunigt, da der verstärkte Einsatz von Sprach- und Text-zu-Sprache-Technologien die Friktion reduziert und es Menschen ermöglicht, ihre bevorzugten Nachrichtenmarken und –inhalte zu konsumieren, wann und wo immer sie möchten."

 

Mehr über Mobile-Advertising-Lösungen von Telefónica NEXT

 

Über die Mobile Marketing Association (MMA)
Die MMA ist ein weltweit führender Non-Profit Mobile-Marketing Verband, der aus mehr als 800 Mitgliedsunternehmen in fast fünfzig Ländern der Welt besteht. Die Mitglieder repräsentieren das gesamte Mobile-Marketing-Ökosystem, darunter Marketingverantwortliche für Brands, Agenturen, mobile Technologieplattformen, Medienunternehmen, Vermarkter etc. Ziel der MMA ist es, Transformation und Innovation des Marketings durch mobile Technologien zu beschleunigen und damit das Wachstum des Sektors mit einer engeren und stärkeren Kundenbindung voranzutreiben. Der Hauptsitz der MMA befindet sich in New York mit regionalen Niederlassungen in Asien-Pazifik (APAC), Europa / Mittlerer Osten / Afrika (EMEA) und Lateinamerika (LATAM). 

Für weitere Informationen über die MMA Germany und ihre  Mitglieder besuchen Sie bitte  http://www.mmagermany.org, den Blog http://medium.com/mmagermany, oder folgen Sie MMA Germany auf Twitter @mmagermanyorg.