Die Digitalisierung ist die größte technologische Revolution der letzten 200 Jahre. Sie erfasst die Wirtschaft genauso wie die Gesellschaft und verändert die Art und Weise, wie wir leben und arbeiten. Die Digitalisierung ist vor allem eines: Eine große Chance, denn viele zentrale Herausforderungen der Zukunft sind ohne digitale Technologien nicht lösbar. Telefónica Deutschland trägt als nach Kundenzahl größtes Mobilfunkunternehmen Deutschlands gemeinsam mit Telefónica NEXT maßgeblich dazu bei, dass die digitale Zukunft Wirklichkeit wird.

Twitter_20170111_arsmedium_NEXT_3365_final.png

Denn wir bieten zwei zentrale Rohstoffe für die Digitalisierung: Konnektivität und Daten.

Diese Rohstoffe wollen wir nutzen. Wir sind überzeugt, dass in der Vernetzung von Dingen und der smarten Datenanalyse großes Potenzial für die Gesellschaft und die Wirtschaft steckt. Auf Basis von Datenanalysen und der Vernetzung von Dingen bieten wir anderen Unternehmen Lösungen an, damit diese die Chancen der Digitalisierung besser nutzen können.

Mit über 45 Millionen Kundenanschlüssen liegt uns durch unsere normalen Geschäftsprozesse eine große Menge an Daten vor. Darunter sind vor allem solche, die ausschließlich bei uns als Netzbetreiber anfallen, beispielsweise Mobilitätsdaten. Diese entstehen, wenn Handys, z. B. beim Surfen, mit den Mobilfunkzellen kommunizieren. Täglich entstehen so mehr als fünf Milliarden Datenpunkte.

Nutzen für Wirtschaft und Gesellschaft

Für Analysezwecke werden sie durch ein dreistufiges, TÜV-zertifiziertes Verfahren vollständig anonymisiert und im Anschluss statistisch ausgewertet. Trotz vollständiger Anonymisierung können Kunden der Verwendung ihrer Daten jederzeit wiedersprechen. Sie haben so die Möglichkeit, ihre persönlichen Präferenzen mit dem Nutzen abzuwägen, den ihre Daten für die Wirtschaft und Gesellschaft schaffen.

Intelligent verknüpft ergeben sich aus den Daten neue Erkenntnisse, die für Unternehmen unterschiedlichster Branchen ebenso wie für Kommunen, öffentliche Verkehrsbetriebe und die Gesellschaft insgesamt relevant sind. Die Erkenntnisse aus datenbasierten Analysen sind beispielsweise für Städte interessant, die unter hohem Verkehrsaufkommen leiden.

Das Potenzial von Mobilfunkdaten als eine verlässliche Datenquelle für die Verkehrsplanung wurde bereits vom Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO bestätigt. Zudem beteiligen wir uns an einem von ClimateKIC geförderten Pilotprojekt, bei dem auf Basis von Mobilfunkdaten die Verkehrsströme und darüber die Luftverschmutzung analysiert werden.

Retail Analytics: Datenanalyse für den Handel

Präzise Daten sind nicht nur für die Verkehrsplanung hilfreich, sondern auch für den stationären Handel von großem Interesse. Online-Händler verstehen bereits sehr präzise, wie viele Kunden ihre Website besuchen, wie lange sie dort jeweils bei welchem Angebot verweilen und welche Art der Produktplatzierung für welche Zielgruppe vielversprechend ist. Auf der Grundlage dieser Kundeninformationen passen bereits viele Online-Händler ihre Angebote schnell und flexibel an die Kunden an. Wir arbeiten bei Telefónica NEXT daran, dass diese Möglichkeiten auch für den Offline-Handel, also den stationären Handel, funktionieren. Dies kommt nicht zuletzt auch den Innenstädten zugute.

Unsere smarte Datenanalyse trägt dazu bei, dass der stationäre Handel Informationen über seine Zielgruppe erhält, die ihm bisher so nicht zur Verfügung standen. Wir analysieren beispielsweise mithilfe von Mobilfunkdaten Kundenströme im Umfeld einer Filiale und können mit den Lösungen unseres Berliner Tochternehmens Minodes gleichzeitig Daten zum Kundenverhalten im Geschäft erheben.

Daten ermöglichen Omnichannel-Integration

Auf Basis von Daten kann der Händler seine Kunden besser verstehen und smarter mit ihnen interagieren – und nicht zuletzt seine eigenen Prozesse effizienter gestalten. Die Kunden wiederum profitieren von einem digitalen Einkaufserlebnis. Das stärkt die Position des Einzelhandels gegenüber dem Online-Handel. Händler, die online und offline Kanäle bedienen, erhalten wertvolle Informationen, wie sie diese noch besser vernetzen.

Datenschutz ist Grundvoraussetzung

Der Datenschatz ist ohne Datenschutz wertlos. Telefónica Deutschland nimmt den Datenschutz sehr ernst, denn er ist die Grundlage für die Akzeptanz von datenbasierten Geschäftsmodellen in der Gesellschaft. Deshalb ist das Herzstück der Datenanalyse ein vom TÜV zertifiziertes und von der Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit begleitetes Verfahren. Es sorgt dafür, dass Kundendaten über ein dreistufiges Verfahren komplett anonymisiert werden und sich auch nicht nachträglich bestimmten Personen zuordnen lassen. Trotz dieser vollständigen Anonymisierung hat jeder Kunde die freie Wahl und kann der Nutzung seiner anonymisierten Daten jederzeit widersprechen. So behält er stets die Hoheit über seine Daten.

Dieser Artikel erschien zuerst im Handbuch Digitalisierung (Trendreport). Der vollständige Sammelband steht hier kostenlos zum Download bereit.

Handbuch Digitalisierung mit Aufsatz zum Thema Digitalisierung des Handels