Pilotprojekt: Datenanalyse und Kampagne im Tourismus

Bewerbungsphase für deutsche Städte und Regionen abgeschlossen

Tourismusregionen und Gemeinden in Deutschland konnten sich bis zum 31. Juli 2018 um ein kostenfreies Pilotprojekt mit Telefónica NEXT bewerben. Das Projekt  mit der Region Chiemsee-Alpenland ist mittlerweile abgeschlossen. Die Ergebnisse der Kombination von Datenanalyse und mobiler Kampagne haben wir dokumentiert. Telefónica NEXT analysiert anonymisierte Bewegungsströme von über 45 Millionen mobilen Endgeräten in Deutschland – mit TÜV-geprüftem Datenschutz.

Das Pilotprojekt enthält eine umfangreiche Datenanalyse und eine deutschlandweite, ortsbezogene Werbekampagne mit dem Location-based Advertising Service O2 More Local. So erreichen Touristiker ihre Zielgruppe zur richtigen Zeit am richtigen Ort.

Der Tourismus mit seinen Regionen, lokalen Sehenswürdigkeiten und Veranstaltungen kann so neue Erkenntnisse zu Herkunft, Demographie und Verweildauer der Gäste bekommen. Diese Erkenntnisse lassen sich nutzen, um die touristischen Angebote der Reiseregion besser an die Wünsche und Bedürfnisse der Zielgruppe anzupassen. Die Methodik kommt bereits für bessere Planung von Mobilität in Städten zum Einsatz.

Leistungsumfang im Pilotprojekt

Datenanalyse

  • Frequenzanalyse für das in der Bewerbung beschriebene Gebiet in Deutschland mit 5 Kilometer Radius
  • Betrachtungszeitraum 2 Monate
  • Statistik über Verweildauer, Alter und Geschlecht von Besuchergruppen
  • Statistik über die Herkunft von in– und ausländischen Touristen
  • In Einklag mit deutschem und europäischem Datenschutz

Werbekampagne

  • Deutschlandweite SMS/MMS-Kampagne mit O2 More Local in ausgewählten Zonen
  • Versandzeitraum 4 Wochen
  • Zahlreiche Kriterien zur Eingrenzung der Zielgruppe
  • Reichweite bis zu 100.000 Kontakte

Das Projekt wird nach der Umsetzung mit wissenschaftlichen Methoden evaluiert. Die Durchführung des Pilotprojektes erfordert den Abschluss einer kostenfreien Kooperationsvereinbarung. Die rechtliche Prüfung der Zulässigkeit der Teilnahme muss durch die teilnehmende Körperschaft erfolgen.

Die Bewerbungsphase ist seit dem 31. Juli 2018 beendet. Die Ergebnisse des Projekts mit der Region Chiemsee-Alpenland sind hier zusammengefasst.

Fragen & Antworten

Welche Daten kommen bei der Datenanalyse zum Einsatz?

Das Mobilfunknetz von Telefónica Deutschland verarbeitet im regulären Betrieb Mobilfunkdaten von mehr als 45 Millionen mobilen Geräten wie Handys. Mehr als 5 Milliarden Datenpunkte pro Tag werden dabei zunächst anonymisiert und dann in Bewegungsströme übersetzt. Einen guten Eindruck davon gibt Ihnen unsere Datenvisualisierung "So bewegt sich Deutschland".

Wie wird die Privatsphäre der Nutzer geschützt?

Alle Daten werden vor der Analyse anonymisiert. Das eingesetzte Verfahren trägt das Siegel für TÜV-geprüften Datenschutz und wurde in Zusammenarbeit mit der Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationssicherheit entwickelt. Als Kunde erhalten Sie sichere Analyseergebnisse, die niemals Rückschlüsse auf Einzelpersonen erlauben. Der Datenschutz erfüllt strengste Ansprüche der deutschen und europäischen Gesetze.

Welche Daten werden für die Werbekampagne verwendet?

Die Werbekampagne wird mit dem Location-based Advertising Service O2 More Local ausgespielt. Rund 4 Millionen Kunden von Telefónica Deutschland haben sich dazu angemeldet und ihr Einverständnis erklärt, die Nachrichten und Angebote zu erhalten.

Wie üben Nutzer die Kontrolle über ihre Daten aus?

Sowohl von den anonymen Analysen als auch von O2 More Local können sich Nutzer jederzeit abmelden. Weitere Informationen finden Sie im Blogpost "DSGVO: Wie Telefónica NEXT mit Daten arbeitet".