Projekt xMND

Gemeinsam für den Nahverkehr in Leipzig und München

Im Projekt xMND wollen wir einen zukunftsfähigen öffentlichen Nahverkehr gestalten, der flexibel auf die Nachfrage reagiert. Das Projekt, das auf zwei Jahre ausgelegt ist, wird von der Forschungsinitiative mFUND des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) gefördert.

Logo-XMND

Gefördert durch:

warum_teilnehmen-1

Warum teilnehmen?

Vor allem in Ballungszentren sind immer mehr Menschen im öffentlichen Nahverkehr unterwegs. Gleichzeitig wünschen sich die Fahrgäste Komfort, individuelle Angebote und Informationen. Für eine effiziente und zukunftsfähige Verkehrsplanung und zeitnahe Planänderungen braucht es eine gute Datengrundlage, die freiwillige Teilnehmerinnen und Teilnehmer im Raum Leipzig und München mit erzeugen können.

traffic_planning-1

Angebote im Nahverkehr verbessern

Bisher sind für die Verkehrsplanung manuelle Verkehrserhebungen notwendig, die teuer und aufwändig sind. Mit dem Projekt xMND sollen nun Verfahren entwickelt werden, die Daten zur Nachfrage nach öffentlichem Verkehr zeitlich und räumlich noch genauer erzeugen und diese den Planenden im ÖPNV zur Verfügung stellen. 

motion_tag_testing-1

Kunden bestimmen über ihre Daten

Die Testpersonen nutzen eine App des Partners MotionTag, die getätigte Reisen und die gewählten Verkehrsmittel automatisch protokolliert, u.a. über Smartphone-Sensoren und Mobilfunk-Technologie. Diese mit Zustimmung der Testpersonen erhobenen Daten werden vom Fraunhofer-Institut für Intelligente Analyse- und Informationssysteme (IAIS) zu neuen Algorithmen verarbeitet. Die Teilnehmer können den Test jederzeit durch das Deinstallieren der App beenden.

Unterstützen Sie uns bei der Gestaltung der Zukunft.

Wie sieht die Verkehrsnutzung in Leipzig und München tatsächlich aus? Unser vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur gefördertes Forschungsprojekt xMND will es herausfinden: Mit dieser App können uns Mobil-funknutzer von O2, Blau oder Fonic unterstützen, indem Sie Ihre Wege in Leipzig und München freiwillig aufzeichnen und der Forschung zur Verfügung stellen.

 

Konsortialpartner:

Assoziierte Partner:

Go.On Gesellschaft für Bus- und Schienenverkehr mbH (Go.On), Kommunale Verkehrsgesellschaft Lippe (KVG) mbH, Leipziger Verkehrsbetriebe (LVB), Münchner Verkehrsgesellschaft mbH (MVG), Bayerische Eisenbahngesellschaft mbH (BEG)

Fragen & Antworten

Bitte wählen Sie eine Kategorie:

Allgemeine Fragen

Was ist das Ziel des Projektes?

Ziel des Projektes ist die Entwicklung von Verfahren, die es erlauben, Nachfragedaten im öffentlichen Verkehr mit hoher zeitlicher und räumlicher Genauigkeit auf der Basis von Mobilfunkdaten zu erzeugen und diese kontinuierlich dem Markt zur Verfügung zu stellen. Die dabei generierten Daten werden als „Extended Mobile Network Data“ (xMND) bezeichnet. Anhand von zwei Anwendungsfällen werden gemeinsam mit drei Verkehrsunternehmen konkrete Verwertungsperspektiven entwickelt, die für das Monitoring und die Planung im öffentlichen Verkehr genutzt werden können. Neben dem Monitoring der Verkehrsnachfrage im öffentlichen Verkehr, beschreibt der zweite Anwendungsfall die Entwicklung einer Einnahmenaufteilung für Verkehrsverbünde.

Wie ist die Durchführung geplant?

Im Projekt werden Mobilfunkdaten, smartphonebasierte GPS-Daten, Daten aus dem ÖPNV-Betrieb (wie Fahrgastzähldaten und Vertriebsdaten) sowie Kontextdaten (Haltestellen, Streckenverläufe, u.a. aus der mCLOUD) genutzt. Darauf basierend werden Gewichtungs- und Hochrechnungsalgorithmen zur Verbesserung der räumlichen Genauigkeit von Mobilfunkdaten entwickelt, welche ebenfalls mit zielgruppenspezifischen Informationen angereichert werden. Die Methodik wird für die beiden Anwendungsfälle des Monitorings der Verkehrsnachfrage und der leistungsbezogenen Einnahmenaufteilung im ÖPNV in zwei Pilotregionen in Deutschland erprobt und angewandt. Die im Projekt erzeugten xMND werden anschließend in der mCLOUD bereitgestellt.

Was ist das Ziel der Studie?

Das erste Projektziel ist die Entwicklung von Verkehrsmodellen auf Basis von Mobilfunkdaten. Das zweite Ziel beschreibt die Entwicklung einer
Einnahmenaufteilung im öffentlichen Verkehr z. B. für Verkehrsverbünde. Hierzu soll vorab die Verkehrsmittelzuordnung der Mobilfunkdaten verbessert werden.

Wie nehme ich an der Studie teil?

Sie laden sich die xMND-App aus dem PlayStore oder AppStore herunter, starten sie, akzeptieren die Teilnahmebestimmungen und erteilen Ihre datenschutzrechtliche Einwilligung zur Verarbeitung Ihrer Mobilfunkdaten. Dann sind Sie für unsere Studie als Teilnehmer registriert.

Welche Voraussetzungen muss ich mitbringen?

  • Mindestalter 18 Jahre
  • deutschsprachig
  • Smartphone mit Android ab Version 5.0 oder iPhone ab iOS Version 10.3
  • Mobilfunkvertrag mit einer dieser Marken: o2, Fonic, Base, Blau, E-Plus
  • min. gelegentlicher Nutzer des ÖPNV Deiner Region
  • wohnhaft im Großraum München oder Leipzig

*Gibt es eine finanzielle Belohnung?

Im Anschluss an die Erhebung werden wir den ersten 500 Teilnehmern aus der Region München und den ersten 500 Teilnehmern aus der Region Leipzig (gemessen am Registrierungsdatum), die an mindestens 14 Tagen im Erhebungszeitraum jeweils mindestens 8 Stunden mit der xMND-App Daten aufgezeichnet haben, mit einem Amazon-Gutschein im Wert von 40 Euro für die Teilnahme danken. Sofern Sie einer dieser 1.000 Teilnehmer sind, werden wir Ihnen den Gutschein-Code an die E-Mail-Adresse senden, die Sie bei der Registrierung angegeben haben.

Wie lange dauert die Studie?

Die Studie wird ca. zwei Jahre dauern und kann noch um ein weiteres Jahr verlängert werden. Der Erhebungszeitraum, in dem Sie Ihren Beitrag leisten, wird ca. 6 Wochen dauern.

Kann auch ein Bekannter, Freund oder Kollege teilnehmen?

Ja, das geht. Wenn er oder sie die nachstehenden Eingangsvoraussetzungen erfüllen, können sie unsere App laden, sich registrieren und loslegen.
  • Mindestalter 18 Jahre
  • deutschsprachig
  • Smartphone mit Android ab Version 5.0 oder iPhone ab iOS Version 10.3
  • Mobilfunkvertrag mit einer dieser Marken: o2, Fonic, Base, Blau, E-Plus
  • min. gelegentlicher Nutzer des ÖPNV in ihrer Region
  • wohnhaft im Großraum München oder Leipzig

Was muss ich während des Erhebungszeitraums tun?

Es reicht, wenn Sie unsere App einfach im Hintergrund laufen lassen. Um die Genauigkeit der Erhebung einschätzen zu können, bitten wir Sie, die automatisch erkannten Verkehrsmittel regelmäßig zu prüfen. Zu Beginn der Studie bitten wir Sie zusätzlich darum, einen kurzen Fragebogen zu beantworten. Dies können Sie direkt in der App tun.

Kann ich sehen, ob Daten aufgezeichnet werden?

Ja. Zum einen können Sie in der xMND-App unter "Einstellungen" einsehen, ob eine aktive Aufzeichnung aktiviert ist. Zeigt die App Ihre zurückgelegten Wegstrecken, deutet dies ebenfalls auf eine aktive Aufzeichnung hin. Auf Android-Geräten wird Ihnen zusätzlich auf dem Startbildschirm angezeigt, wenn die Aufzeichnung aktiv ist. Auf iOS-Geräten erkennen Sie am Pfeil-Symbol in der Statusleiste, dass die Datenaufzeichnung aktiv ist.

Kann ich die Datenerhebung manuell ausschalten oder pausieren?

Ja. Sie haben die Möglichkeit, die Aufzeichnung in den Einstellungen der App zu deaktivieren. Zusätzlich können Sie über die Einstellungen Ihres Smartphones Ortungdienste der xMND-App deaktivieren. Beachten Sie allerdings, dass Sie bei ungenügender Aufzeichnungsdauer (weniger als 14 Tage) keine Belohnung bekommen werden (siehe auch Teilnahmebestimmungen).

Was ist der durchschnittliche Batterie- und Datenverbrauch der App?

Die xMND-App lädt die gesammelten Daten und Wegstrecken über eine Internetverbindung auf die Server von MOTIONTAG. Dabei bevorzugt die App immer WLAN gegenüber mobilen Daten. Bei typischer Nutzung mit aktivierter mobiler Datenübertragung werden rund 2,5 MB pro Tag verbraucht. Im Moment verbrauchen unsere Testgeräte im Ruhemodus mit eingeschalteten Ortungsdiensten ca. 3% bis 5% der Akku-Kapazität pro Tag. Je nach verwendetem Smartphone kann dieser Wert variieren. Wir empfehlen Ihnen, Ihr Handy über Nacht aufzuladen.

Wie stark wirkt sich die App auf den Stromverbrauch meines Handys aus?

Im Moment verbrauchen unsere Testgeräte im Ruhemodus mit eingeschalteten Ortungsdiensten ca. 3% der Akku-Kapazität pro Tag. Je nach verwendetem Smartphone kann dieser Wert variieren. Wir empfehlen Ihnen, Ihr Handy über Nacht aufzuladen.

Was passiert, wenn ich die App nicht die gesamten vier Wochen aufzeichnen lasse?

Wir benötigen aussagekräftige Bewegungsdaten für unsere Studie. Die Mindestanforderung ist deshalb, dass Sie an 14 Tagen für jeweils 8 Stunden pro Tag Bewegungsdaten aufzeichnen. Bei weniger Daten leisten Sie keinen ausreichenden Beitrag zur Forschung und können am Ende keine Belohnung bekommen.

Welche Daten werden erhoben?

Bei einer Teilnahme an unserer Studie werden Nutzerdaten gespeichert und Sensordaten aufgezeichnet, die Aufschluss über räumliche Koordinaten, Zeitpunkte und Bewegungszustände geben. Nutzerdaten beziehen sich hierbei auf die für die Anmeldung der xMND-App notwendigen Auskünfte, also E-Mail-Adresse und ggf. Gerätetyp. Die E-Mail-Adresse dient darüber hinaus der Kontaktaufnahme im Rahmen des Testprojektes.
Detaillierte Angaben zu den erhobenen Daten finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Teilnahmebestimmungen

Wann und wie werden die gesammelten Daten übertragen?

Mit den Standardeinstellungen unser App werden die Daten an uns übertragen, sobald Ihr Smartphone eine WLAN-Verbindung hat. Wenn Sie möchten, können Sie auch die Übertragung im Mobilfunknetz aktivieren. Das reduziert dann Ihr verfügbares Datenvolumen oder kostet je nach Tarif extra.

Wann bekomme ich die Belohnung?

Sie bekommen die Belohnung zwei bis drei Wochen nach Ende des Erhebungszeitraums und wenn Sie an mindestens 14 Tagen für jeweils mindestens 8 Stunden Ihre Bewegung aufgezeichnet haben.

In welchem Gebiet werden meine Daten aufgezeichnet?

Die xMND-App zeichnet überall dort auf, wo Sie und Ihr Smartphone sich bewegen. Das ist nicht auf die beiden Erhebungsgebiete begrenzt. Durch ein ganzheitliches Bild Ihres Reiseverhaltens kann erkannt werden, welche Transportmittel Sie bevorzugen und wie aktiv Sie unterwegs sind. Diese Informationen sind wichtig, um individuell zugeschnittene Angebote zu entwerfen. Sind Sie beispielsweise oft im Fernverkehr unterwegs, haben Sie andere Ansprüche an ein ÖPNV-Abo als jemand, der täglich den Service eines ÖPNV nutzt.

Was kann ich tun, wenn die zurückgelegte Strecke falsch erkannt wurde?

Sie haben die Möglichkeit, Ihre zurückgelegten Wege, bzw. Transportmittel, manuell zu korrigieren und dadurch dem System zu helfen, Sie genauer kennenzulernen und die Ergebnisse zu optimieren. Tippen Sie dazu auf das erkannte Verkehrsmittel und wählen Sie das korrekte Verkehrsmittel aus der Dropdown-Liste aus.

Kann ich einsehen welche Wege ich zurücklege?

Ja. Sie können in der App Ihre Wege für jeden Tag sehen und sich einen Überblick darüber verschaffen, wann und mit welchen Verkehrsmitteln Sie wohin gefahren sind. Darüber hinaus werden Ihnen weitere Statistiken angeboten, wie beispielsweise präferierte Transportmittel und die damit zurückgelegte Kilometerzahl, Ihr persönlicher CO2-Ausstoß oder Ihre durchschnittliche Aktivität.

Welche Smartphone-Sensordaten werden analysiert?

  • Zeitpunkt der Lokalisierung
  • Geo-Koordinaten und Genauigkeit (vom GPS-Chip ermittelt)
  • Beschleunigungswerte (über Sensoren im Smartphone ermittelt)
  • Kreiselsensor-/Gyroskopwerte (über Sensoren im Smartphone ermittelt)
  • Barometer-/Luftdruckdaten (über Sensoren im Smartphone ermittelt)
  • Magnetometer (über Sensoren im Smartphone ermittelt)
  • Bewegungsaktivität aus Betriebssystem
  • Erkennungssicherheit (Konfidenz) der Bewegungsaktivität
  • User Agent (Gerätetyp, Betriebssystem Version, App Version)
Personenbezogene Daten

Welche personenbezogenen Daten werden über mich erhoben?

Wir erheben die folgende personenbezogenen Daten:

  • Ihre E-Mail-Adresse
  • die Telefonnummer des Smartphones auf dem die App installiert ist
  • Deine Bewegungsdaten (GPS-Koordinaten im Zeitablauf)
  • Smartphone-Modell, Version des Betriebssystems, Version der xMND-App
  • Bewegungsaktivität (z.B. "zu Fuß" oder "U-Bahn")
  • Beschleunigungswerte (über Sensoren im Smartphone ermittelt)
  • Kreiselsensor-/Gyroskopwerte (über Sensoren im Smartphone ermittelt)
  • Barometer-/Luftdruckdaten (über Sensoren im Smartphone ermittelt)
  • Magnetometer (über Sensoren im Smartphone ermittelt)
  • Bewegungsaktivität aus Betriebssystem
  • Erkennungssicherheit (Konfidenz) der Bewegungsaktivität
  • Verkehrsdaten (Mobilfunkdaten): Zeitstempel, ID der Mobilfunkzelle und Ereignistyp

Weitere Details findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Kann ich der Verarbeitung meiner personenbezogenen Daten widersprechen?

Als Nutzer der App genießen Sie die in der DSGVO ausgelegten Wiederrufs- und Widerspruchsrechte. Daher können Sie jederzeit der Verwendung und Aufzeichnung Ihrer Daten widersprechen und etwaige daneben erteilte Einwilligung zur Verwendung Ihrer Daten widerrufen. Zur Ausübung der vorgenannten Rechte wenden Sie sich bitte an Telefónica Germany NEXT GmbH, Datenschutzbeauftragter, Georg-Brauchle-Ring 50, 80992 München, verschlüsseltes Kontaktformular: https://www.telefonica.de/datenschutz-kontakt oder MOTIONTAG GmbH, Datenschutzbeauftragter, Rudolf-Breitscheid-Str. 162, 14482 Potsdam, datenschutz@motion-tag.com. Beachten Sie, dass Sie durch einen solchen Widerspruch die Teilnahmebedingungen eventuell verletzt und somit von der Teilnahme an der Studie ausgeschlossen werden.

An wen werden meine personenbezogenen Daten übermittelt bzw. wer kann diese Daten sehen?

MOTIONTAG und Telefónica NEXT übermitteln Ihre Daten nicht an Dritte. Es werden lediglich definierte Dienstleister eingesetzt, die uns bei dem Projekt unterstützen. Diese arbeiten ausschließlich weisungsgebunden und sind auf den Datenschutz vertraglich verpflichtet. Details finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Kann ich meine personenbezogenen Daten nach der Studie bekommen?

Für Auskunftsbegehren richten Sie bitte eine Mail mit dem Betreff "Auskunftsbegehren xMND" unter Angabe Der E-Mail-Adresse mit der Sie sich angemeldet haben an info@xmnd.de.

Ich habe eine Frage, die sich nicht in dieser Liste findet. Wie bekomme ich eine persönliche Auskunft?

Besuchen unsere Seite im Internet (https://next.telefonica.de/xmnd) oder senden Sie eine E-Mail mit Ihrer Frage an info@xmnd.de

Kann ich die Ergebnisse der Studie bekommen?

Nach Abschluss der Studie werden Informationen zu den Projektergebnissen auf der Projektseite veröffentlicht. Darüber hinaus werden Ergebnisse in der mCloud veröffentlicht.
Projektseiten im Internet: https://next.telefonica.de/xmnd und https://www.bmvi.de/SharedDocs/DE/Artikel/DG/mfund-projekte/xmnd.html.

Wer fördert das Projekt xMND?

Das Projekt wird gefördert vom BMVI (Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur) im Rahmen des mFUND.

Ich habe technische Probleme mit der App. Wen kann ich kontaktieren?

Bei technischen Problemen hilft Ihnen unser Kundenservice gerne weiter. Schreiben Sie eine E-Mail, in der Sie das genaue Problem erläutern, an info@xmnd.de.

Wann werden Daten erhoben?

Sobald die Anmeldung in der App erfolgt ist, werden Datenpunkte erhoben. Die Datenpunkte beinhalten räumliche Koordinaten, Zeitpunkte und Bewegungszustände. Aus diesen Datenpunkten werden Etappen mit verschieden Verkehrsmitteln und zugehörigen Attributen wie Dauer und Länge berechnet. Wird die App über einen längeren Zeitraum genutzt, werden somit mehrtägige Bewegungsprofile abgebildet.

Ist die Erhebung von Daten über 24 Stunden ein Anlass zur Sorge?

Nein.

Wir nehmen den Schutz Ihrer Daten sehr ernst und behandeln diese streng vertraulich. Dabei unterliegen alle von uns verarbeiteten personenbezogene Daten den geltenden deutschen und europäischen Datenschutzgesetzen. Dies spiegelt sich in unserer Arbeitsweise wieder, die folgende Grundsätze umfasst:

Pseudonymisierung
Aufgezeichnete Sensordaten und daraus abgeleitete Bewegungsdaten sind von Ihren Identifikationsmerkmalen (Nutzerdaten) getrennt und werden über ein Pseudonym (UUID) einem Nutzer zugeordnet. Deine Bewegungsmuster werden also pseudonymisiert erhoben. Durch die Beobachtung wiederkehrender Aufenthaltsorte können jedoch Rückschlüsse wie auf Wohn- und Arbeitsort gezogen werden. Deshalb behandeln wir alle Daten sehr sensibel.

ISO-Zertifizierung
Nach Aufzeichnung in der App werden die erfassten Daten an ein von der Organisation für Standardisierung (ISO) zertifiziertes Rechenzentrum mit Sitz in Deutschland übertragen und dort sicher gespeichert. Die Server MOTIONTAGs weisen das ISO-Zertifikat 27001 auf, das nachweist, dass die Anforderungen der Informationssicherheit eingehalten und die Maßnahmen zum Schutz von Daten umgesetzt sind.

Verschlüsselung
Die Übertragung der durch die App erhobenen Daten erfolgt ausschließlich über gesicherte Verschlüsselungsverfahren.

Datenlöschung
Alle in der App gespeicherten Daten werden mit dem Deinstallieren der App gelöscht.

Die App bittet mich, WLAN zu aktivieren, um die Ortsbestimmung zu verbessern auch wenn gar kein WLAN vorhanden ist, auf das ich Zugriff habe. Warum?

Durch den Zugriff auf WLAN wird der Gebrauch von GPS minimiert, was sich positiv auf den Batterieverbrauch des Geräts auswirkt.
Es werden dabei keinerlei Informationen zu Netzwerkname oder andere Informationen des WLAN gespeichert.

Wie schnell kann ich eine Antwort vom Kundenservice erwarten?

Wir versuchen, Ihnen ab dem 4. März 2019 innerhalb von drei Werktagen (Mo. bis Sa.) zu antworten.

Werden für alle Benutzer meines Smartphones Daten aufgezeichnet?

Ja, weil die Daten auf Basis Ihres Geräts erhoben werden. Deshalb haben wir in den Teilnahmebestimmungen und auch in der Datenschutzerklärung die Weitergabe des Smartphones und/oder Ihrer SIM-Karte an andere Personen ausgeschlossen, damit wir nur Daten erhalten, für die der Benutzer eine entsprechende Einwilligung erteilt hat.

Warum muss ich meine Telefonnummer angeben?

Ihre Mobilfunknummer benötigen wir, um Ihre Bewegungsdaten auf Basis der Mobilfunktechnologie zu selektieren.

Wofür braucht Ihr meine E-Mail-Adresse und meine Mobilfunknummer, die ich bei der Registrierung angebe?

Mit Ihrer Mobilfunknummer und einem selbst gewählten Passwort melden Sie sich für die Verwendung der xMND-App an. Die E-Mail-Adresse dient darüber hinaus der Kontaktaufnahme und wird verwendet, um Ihnen den Gutschein-Code für die Belohnung zu senden. Ihre Mobilfunknummer benötigen wir, um Ihre Bewegungsdaten auf Basis der Mobilfunktechnologie zu selektieren.

Welche Rechte habe ich als Teilnehmer beim Datenschutz?

Die Ihnen zustehenden Rechte finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Was ist die mCLOUD?

Die mCLOUD ist eine Rechercheplattform zu offenen Daten aus dem Bereich Mobilität und angrenzender Themen. Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) stellt mit der mCLOUD einen zentralen Zugangspunkt zu allen offenen Daten seines Geschäftsbereiches zur Verfügung und öffnet das Portal auch für private Anbieter aus dem Mobilitätsbereich, um ihre Daten dort anzubieten.

Die mCLOUD soll in erster Linie Entwicklern in Unternehmen, Forschung und Verwaltung einen direkten Zugang zu Daten bieten. Auf diese Weise soll die Entwicklung innovativer Ideen für den Bereich der Mobilität gefördert werden. Der Datenschatz, der über die mCLOUD zugänglich gemacht wird, wird stetig erweitert. Auch die Funktionalitäten der Plattform werden schrittweise ausgebaut.

Mehr Informationen unter https://www.mcloud.de/
Belohnung

Wie kann ich meine Teilnahme vorzeitig beenden?

Löschen oder deaktivieren Sie die xMND-App von Ihrem Smartphone. Sollten Sie mehr als 14 Tage Ihre Daten aufgezeichnet haben, werden diese auch benutzt. Möchten Sie der Nutzung widersprechen, verwenden Sie hierzu bitte unser Formular https://www.telefonica.de/datenschutz-kontakt bzw. schreiben Sie eine E-Mail mit dem Betreff „Löschungsbegehren“ an datenschutz@motion-tag.com.

Wann findet die Erhebung statt?

Die Erhebung der Bewegungsdaten für unsere Studie findet vom 4. März  bis zum 19. April 2019 statt.